Sicherheitstag in Reutlingen – eine Veranstaltung die man sich merken muss!

Die Feuerwehr Reutlingen prägte den Sicherheitstag 2019, sowohl mit der zur Schaustellung imposanter Feuerwehrleitern als auch mit Löschfahrzeugen aller Art.
Während die Feuerwehr auf dem Marktplatz angesiedelt war, konnte das Deutsche Rote Kreuz seine Rettungshunde an der Nikolaikirche zeigen. Hier wurde klar, dass trotz aller Technik und KI-Intelligenz, es nichts gibt, was eine Hundenase schlagen kann.
Haus für Sicherheit Reutlingen, direkt am Spitalhof, machte SmartHome mit Live-Vorführungen begreifbar. Einerseits konnten unterschiedliche Sensoren und Aktoren getestet werden, andererseits durfte man direkt am Stand per Smartphone die SmartHome-Anlage selbst programmieren. Erste Berührungsängste wurden damit direkt abgebaut. Den Besuchern wurde, mit fachmännischer Unterstützung, die Technik näher gebracht und diese wurde damit für jeden „begreiflich“!

 

Einbruchschutz- live erlebt am Aufbruchs-Fenster

Das Aufbruchs-Fenster wurde ebenfalls gerne genutzt. Durch das eigenständige Aufhebeln wurde vielen Besuchern klar wie einfach ein nicht gesichertes Fenster aufgehebelt wird.
Dies war ein guter Einstieg in das das Thema Einbruchschutz. Anhand von Mustern wurde den Besuchern verschiedensten Möglichkeiten aufgezeigt, wie man das eigene Haus oder auch die eigene Wohnung absichern kann.
Beginnend bei einfachen Fenster-Zusatzschlössern, welche das Aufhebeln wesentlich erschweren, bis hin zu hochwertigen Zylinderschlösser und Alarmanlagen.
Wohingegen Tresore eine zusätzliche Hürde darstellen und somit wichtige Unterlagen und Erinnerungsstücke gegen Feuer und Diebstahl schützen.

 

Das Motto “wir machen Sicherheit begreifbar” wurde von allen Besuchern positiv aufgenommen und kann natürlich auch nach dem Sicherheitstag in unserem Ladengeschäft und in unserer Ausstellung erlebt werden.